Gesund und schön mit der Kraft des Arganöls

Arganöl ist eines der edelsten und wertvollsten Naturprodukte, das aus der Frucht des Arganbaumes gewonnen wird. Dieser einzigartige Baum besteht seit über 25 Millionen Jahren. Ein Exemplar kann das stattliche Alter von bis zu 400 Jahren erreichen.

Nicht umsonst trägt der Arganbaum den imposanten Beinamen “Baum des Lebens”. Er ist im Südwesten von Marokko heimisch. In keiner anderen Region lässt er sich kultivieren. Die UNESCO hat 1998 das Argangebiet zum Biosphärenreservat erklärt, da die kostbaren Arganbäume laut der Weltnaturschutzunion IUCN vom Aussterben bedroht sind.

Für die aufwendige Produktion des Arganöls sind die Berberfrauen zuständig, die seit vielen Generationen diese traditionelle Handarbeit erledigen. Die Frauen lesen dabei die etwa pflaumengroßen Früchte zwischen Juli und September vom Boden auf, um sich bei der Ernte nicht an den spitzen Dornen des Baumes zu verletzen. Die harte Schale der Frucht enthält neben ungenießbarem Fruchtfleisch auch 1–3 Kerne, aus denen das Öl gewonnen wird. Die Kerne werden erst getrocknet, dann über dem Feuer geröstet und abschließend gepresst.

Arganöl in der gehobenen Küche

Das hochwertige Öl findet unter anderem in der gehobenen Küche Verwendung und wird von Feinschmeckern sehr geschätzt. Das nussige Aroma harmoniert hervorragend mit kalten und warmen Speisen. Zudem ist das Speiseöl durch seine vielfältigen Inhaltsstoffe äußerst gesund. Es enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E und Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen. Damit wirkt es sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem, die Immunabwehr und auf den Magen-Darm-Trakt aus. Durch seine entzündungshemmende Wirkung kann es außerdem zur Heilung von Gelenkerkrankungen beitragen.

Arganöl Kosmetik

Auch in der Kosmetik wird Arganöl verwendet. Durch den hohen Gehalt an Vitamin E schützt und regeneriert es die Zellen und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Es sorgt für die Verlangsamung der Hautalterung und beugt Falten vor. Zudem ist es durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte wirksam. Aufgrund der pflegenden Bestandteile ist das Öl auch in Haarprodukten zu finden. Vor allem brüchiges und trockenes Haar wird durch den enormen Feuchtigkeitsgehalt gestärkt. Arganöl fördert das Haarwachstum und wirkt Haarausfall entgegen.